Panne richtig melden

Welche Infos muss ich bereit­hal­ten?

Als erstes sollten Sie unbe­dingt die Ruhe bewahren und sich einen Über­blick über die Pan­nen­si­tua­ti­on ver­schaf­fen. Je detail­lier­ter Ihre Infor­ma­tio­nen für die Zentrale, desto schnel­ler kann Hilfe orga­ni­siert werden.

Wichtige Infor­ma­tio­nen bereit­hal­ten: 

  • Vor- und Nachname
  • ADAC Mit­glieds­num­mer (falls zur Hand)
  • Fahr­zeug­mar­ke, ‑typ, ‑farbe
  • Kfz-Kenn­zei­chen Ihres Fahr­zeugs
  • Pannen- oder Unfall­ort
  • Pannen- oder Unfall­ur­sa­che
  • Han­dy­num­mer für evtl. Rück­fra­gen 

Pannen- oder Unfall­ort mög­lichst präzise bestim­men: Je präziser die Orts­an­ga­ben, desto ein­fa­cher und schnel­ler kann Ihnen geholfen werden. Unbe­dingt immer die Fahrt­rich­tung angeben. Handy und Navi­ga­ti­ons­ge­rä­te können dabei sehr behilf­lich sein. Achten Sie dabei auf alle Details wie Orts- Straßen‑, oder andere Hin­weis­schil­der. Prak­ti­ka­bel sind natür­lich auch nahe­ge­le­ge­ne markante Orte, wie Ein­kaufs­zen­tren oder Sehens­wür­dig­kei­ten.  

Pan­nen­ur­sa­che oder Unfall­schä­den mög­lichst genau beschrei­ben. Häufige Pan­nen­ur­sa­chen sind: Motor startet nicht mehr, Rei­fen­pan­ne, Schlüs­sel im Fahrzeug, Tank leer oder Unfall. Bei allen sons­ti­gen Schäden ist Ihre Mithilfe gefragt:

  • Welchen Fehler meldet das Display Ihres Fahr­zeugs?
  • Welche Kontroll- bzw. Warn­leuch­te leuchtet im Cockpit auf? Ein kurzer Blick in die Bedie­nungs­an­lei­tung bzw. das Bordbuch des Fahr­zeugs ist hier hilf­reich.
  • Welche unge­wöhn­li­chen Geräu­sche, Gerüche oder Vibra­tio­nen traten auf?
  • Steigt Dampf aus dem Motor­raum oder Auspuff und welche Farbe hat er? 

Not­ruf­säu­len — Kein Handy zur Hand, kein Empfang oder Akku leer? 

  • Not­ruf­säu­len finden sich auf Bun­des­stra­ßen und Auto­bah­nen im Abstand von zwei Kilo­me­tern. Einfach nur den schwar­zen Pfeilen auf den Leit­pfos­ten folgen.
  • Aus­drück­lich die ADAC Pan­nen­hil­fe ver­lan­gen. 
  • Bei den älteren Not­ruf­säu­len muss man den Standort noch angeben. Dieser ist hinter der Klappe vermerkt. Die neueren Säulen verfügen über eine auto­ma­ti­sche Stand­ort­er­ken­nung.